Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

18 und voll aktiv

Jung in GL. Lea Meinecke ist die aktuelle Förderpreis-Trägerin der Bensberger Bürgerstiftung. Die Bewerbungsfrist für den Förderpreis 2019 läuft noch bis zum 30. August.

Helmut Schomburg von der Bensberger Bürgerstiftung mit Lea Meinecke.

VON KLAUS PEHLE

Wenn man an Ehrenamtspreise denkt, hat man schnell ein Bild von allen möglichen Vereinen im Kopf. Anders bei der Bensberger Bürgerstiftung. Da sitzt zum Gespräch beim Stiftungs-Vorsitzenden Helmut Schomburg eine 18-Jährige: Lea Meinecke. Sie ist die aktuelle Förderpreis-Trägerin der Bensberger Bürgerstiftung.

Gerade erst hat die junge Frau am Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) ihr Abi gemacht. Mit guten Noten, nach dem Sommer geht sie zum Studium nach Glasgow. Jura und Business Management, zur Vorbereitung hat sie letztens noch ein Seminar für Zeitmanagement gemacht. Klingt sehr zielstrebig, aber da ist mehr. Meinecke denkt viel über die gesellschaftliche Zukunft nach.

„In welcher Gesellschaft wollen wir eigentlich leben, wie schaffen wir es, dass wir als Menschen gut miteinander leben können?“ Solche Fragen geht sie aktiv an – mit einem bemerkenswerten sozialen Engagement. Dafür und für die guten Noten gab es dann auch im September 2018 den Preis.

Vor zwei Jahren war die Flüchtlingssituation Thema im Religionsunterricht. Meinecke informierte sich bei einer Flüchtlingshilfe, was sie machen kann und fing an, Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen aus Syrien und Afghanistan mit Rollenspielen Alltagsdeutsch beizubringen. Am AMG vertrat sie als Schülersprecherin die Interessen der Schülerschaft gegenüber Eltern und Lehrerkollegium. Zum Beispiel beim Thema Handynutzung im Unterricht. „Schüler haben da eine andere Perspektive“, sagt sie. Vor der Europawahl hat sie am AMG eine große Podiumsdiskussion mit Politikern mitorganisiert. Bei all diesen Dingen geht viel Zeit drauf – die sie eigentlich gar nicht hat. Vier Mal in der Woche hat sie beim TV Herkenrath Lauftraining. Mit überregional guten Platzierungen läuft sie Langstreckenrennen. Drei Mal in der Woche trainiert sie privat. Gute Schulleistungen, sieben Tage Lauftraining in der Woche und ehrenamtlich voll aktiv, beim Zeitmanagement-Seminar fiel das auch auf: „Als es darum ging, dass man eine Pufferzeit braucht, dachte ich: Die hab‘ ich gar nicht.“ Bei der Bensberger Bürgerstiftung ist man angetan: „Ich bin begeistert davon, dass es solche Menschen gibt“, sagt Schomburg.

Förderpreis der Bensberger Bürgerstiftung

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, Azubis und Studierende zwischen 16 und 25 Jahren, die sich sozial engagieren, gute Leistungen in Schule oder Hochschule bringen und aus dem Bensberger Raum kommen. Die Gewinner bekommen 3.000 (1. Platz), 2.000 (2.) oder 1.000 (3.) Euro für die weitere Ausbildung oder fürs Studium.

Die Bensberger Bürgerstiftung ist eine auf Initiative
der Bensberger Bank eG gegründete Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger. Im Rahmen ihres Satzungszwecks fördert sie gesellschaftliches Engagement und die Entwicklung der Region, soweit staatliche Mittel dafür nicht zur Verfügung stehen.

Infos zu den Bewerbungen (bis zum 30. August):
www.bensberger-buergerstiftung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

„Kinder haben Rechte“ – großes Fest zum Weltkindertag

GL informiert. Die UN Kinderrechtskonvention ist 30 Jahre alt geworden. So wird das diesjährige Fest zum Weltkindertag im Bensberger Wohnpark unter dem Motto „Kinder haben Rechte“ veranstaltet. mehr Informationen

Aktuell

40 Jahre ASB – und kein bisschen müde

IM PROFIL. Vor 40 Jahren begann die berufliche Karriere von Anne Paweldyk beim ASB in Bergisch Gladbach. Sie blieb bis heute und ist nunmehr Geschäftsführerin und Chefin von circa 350 Mitarbeitern.mehr Informationen

Aktuell

Arbeitgeber aufgepasst: Neues zur Elternteilzeit

RECHTSTIPP. Bei Ablehnungsschreiben für beantragte Teilzeit steckt der Teufel im Detail.mehr Informationen

Aktuell

Dat Wasser von Gläbbisch is joot

TRINKWASSER. Das verantwortliche Wasserwerk der Belkaw, des Trinkwasserlieferanten von Bergisch Gladbach, führt regelmäßige Wasseranalysen für Bergisch Gladbach durch.mehr Informationen

Aktuell

Eine Nacht für die kreative Jugend

Jung in GL. Nacht der Jugendkultur. Zum 10. Mal feiert ganz NRW die Nacht der Jugendkultur. 90 Städte und Gemeinden
nehmen an der „Nachtfrequenz 19“ teil. Auch in Bergisch Gladbach ist vom 28. auf den 29. September jede Menge los.mehr Informationen

Aktuell

Eine Stadt nimmt Abschied

Mit einer Trauerfeier in der Laurentiuskirche nahm Bergisch Gladbach Abschied von Willibert Krüger. 1940 in Bergisch Gladbach geboren, widmete er sich zeitlebens dem Aufbau seines Unternehmens. Sein weitblickender Unternehmergeist machte die Krüger Gruppe zu einem international agierenden Unternehmen.mehr Informationen