Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Finanzen + Handwerk

Betrugsfalle bei der Jobsuche

Datendiebstahl: Mit gefälschten Stellenanzeigen greifen Betrüger Daten von nichtsahnenden Bewerbern ab – das sogenannte „Job-Scamming“ ist heutzutage leider weit verbreitet.

Endlich den Traumjob gefunden – und gut bezahlt ist er auch noch. Das Vorstellungsgespräch findet bequem online statt. Nur noch schnell den Personalausweis in die Kamera halten, um meine Identität zu bestätigen. Und dann – habe ich keinen neuen Job und ein überzogenes Konto.

Betrüger stehlen die Identität von Jobsuchenden
Immer mehr Fälle von „Job-Scamming“, also der Erstellung und Verbreitung von gefälschten Stellenanzeigen, werden bekannt. Mit dem Video-Ident-Verfahren werden sensible Daten abgegriffen, die Täter weiterverkaufen und mit denen sie ein Konto eröffnen. Wer beim Interview aufgefordert wird, seinen Personalausweis in die Kamera zu halten, der sollte hellhörig werden. Dies ist ein Indiz für Betrug. Optisch sind die Stellenanzeigen der Betrüger nicht von seriösen Angeboten zu unterscheiden.

Sicherheit wird gerade im Online-Bereich immer mehr zum Thema
SuneJo.de ist ein Beispiel im Bereich der Online-Jobportale, bei dem großer Wert auf Sicherheit und Qualität gelegt wird. Alle inserierenden Arbeitgeber werden persönlich kontaktiert und in Augenschein genommen. Das vom Deutschen Marketing Institut zertifizierte SuneJo-Team stellt außerdem jede einzelne Stellenanzeige von Hand online. Die Seitennutzer können direkt auf Jobsuche gehen und auf der Seite surfen und müssen keine persönlichen Daten preisgeben.

Wenn es um persönliche Daten geht, ist weniger einfach mehr.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Die Bergisch Gladbacher Stadtgeschichte begann vor 750 Jahren

STADTGESPRÄCH. Im Jahr 2021 ist es 750 Jahre her, seit Bergisch Gladbach, damals noch als Gladebag, im Jahre 1271 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Darüber und über manch andere geschichtliche Besonderheiten sprach GL KOMPAKT mit Dr. Lothar Speer, langjähriger Fachbereichsleiter Kultur und ehemaliger Vorsitzender des Stadtverbandes Kultur.mehr Informationen

Aktuell

Steuerbonus durch neuen Wohnraum

STEUERTIPP. Wer als Privatinvestor in neuen Mietwohnraum investiert, profitiert von zusätzlichen Steuervorteilen. mehr Informationen

Aktuell

Wie gestalten wir 2021 positiv?

Aktuelles. Noch vor wenigen Monaten hatten viele Menschen die Hoffnung, das Coronavirus sei in seine Schranken verwiesen. Die Infektionszahlen sanken, Hoffnung keimte auf, bald wieder in die Normalität zurückkehren zu können.mehr Informationen

Finanzen + Handwerk

Dein Wegbereiter zur Karriere

ANZEIGE. In Leverkusen – inmitten der Metropolregion – bietet der neue SRH Campus Rheinland ein exzellentes Studium in den Bereichen Gesundheit, Logistik, Psychologie, Soziale Arbeit und Wirtschaft (alle ohne NC) an.mehr Informationen

Finanzen + Handwerk

Richtig viel Steuern sparen mit dem „Handwerkerbonus“

Parkett statt Teppich im Wohnzimmer, neue Fliesen im Bad: Wer Fachleute damit beauftragt, kann jährlich bis zu 1.200 Euro Steuern sparen.mehr Informationen

Finanzen + Handwerk

Energieeffizienz wird belohnt

Durch die Einführung des CO2-Preises wird klimafreundliches Wirtschaften belohnt. Bürgerinnen und Bürger sollen durch Förderungen und eine Entlastung bei der EEG-Umlage nicht mehr zahlen. mehr Informationen