Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser,

kurz nachgefragt: Sind Sie beim letzten Glockenschlag des alten Jahres schon einmal beherzt vom Stuhl gesprungen? Oder haben Sie an Silvester Punkt 12 genau 12 erlesene Trauben verputzt? Dänen und Spaniern sagt man das ja nach. Und was tun wir Deutschen, damit einem das neue Jahr reichlich Glück und noch mehr bare Freude kredenzt? Einen kleinen, veritablen Wegweiser halten wir auf Seite 56 bereit.

„Wohin des Weges?“ ist eine weit weniger amüsante Frage, die die vielen Gladbacher Pendler nächstes Jahr angesichts des Diesel-Dilemmas beschäftigt. Die unwiederbringlich verlorene Lebenszeit für die Fahrt zum Arbeitsplatz in Köln und wieder zurück ist eh schon ein Ärgernis für rund 16.500 Bürgerinnen und Bürger. Und jetzt, wo für Diesel ab April 2019 (Euro 4 und älter) und September 2019 (Euro 5 und älter) faktisch die komplette Kölner City dichtgemacht werden soll? Wir haben einige alternative An- und Abfahrtsmöglichkeiten durchgeprüft und in einer kompakten Gesamtschau arrangiert (S. 50/51). Mobilität ist übrigens auch unser Top-Thema der Nachgefragt-Runde (S. 44/45). Bei aller Modernität soll aus gegebenem Anlass versichert sein, dass sich an einigen guten Traditionen glücklicherweise rein gar nichts geändert hat: Auch dieses Jahr sei Ihnen der Besuch von Hüttenzauber und Winterdorf in Gladbach und Bensberg, Refrath, Paffrath, Moitzfeld & Co. wärmstens ans Herz gelegt.

Frohe Festtage, guten Rutsch und alles Gute im Jahr 2019!

Ihr

Timo Kuckelberg

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Wohlige Wärme, die tief in den Körper eindringt

Die Park-Sauna im Freizeitbad CaLevornia bietet viele Gelegenheiten, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen.mehr Informationen

Aktuell

Steuerverbrauch: 0,30 Euro pro Kilometer

STEUERTIPP. So bekommen Sie Fahrtkosten über die Steuer zurück.mehr Informationen

Aktuell

Ist alles zwischen Arbeit und Zuhause ein Wegeunfall?

RECHTSTIPP. Der Wegeunfall – nicht alles zählt dazu. Die Feinheiten erklärt anhand zweier Beispiele.mehr Informationen

Aktuell

Wohnungsbau – GL stellt 35 Flächen aufs Reißbrett

STADTGESPRÄCH. Wohnungen und Gewerbe: Die Würfel sind gefallen. Der graue November bringt es schwarz auf weiß und in Color: Die GroKo im Rathaus hat einen Flächennutzungsplan (F-Plan) auf die Schiene gelegt, der Priorität für 35 Wohnbauflächen und neue Gewerbeflächen ermöglichen soll.mehr Informationen

Aktuell

Digitalisierung und Schüler im Netz

Das Zauberwort „Digitalisierung“ nimmt auch die Politik immer wieder in den Mund. Was passiert rund um Gladbach? Und wie sieht‘s in den Schulen aus? Ein Beispiel.mehr Informationen

Aktuell

Neues Spitzenpersonal und Geld für Kommunen

KOMMUNALPOLITIK. Neue Köpfe an der Spitze der Gladbacher Kreisverwaltung helfen beim Start ins neue Finanzjahr 2019: Neu-Landrat Stephan Santelmann begrüßte die neue Kreiskulturrefentin und die neue Gleichstellungsbeauftragte und brachte auch den Etatentwurf 2019 ein.mehr Informationen