Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Verlag

Digitalisierung in der Unternehmenskommunikation

Erfolgsfaktor Lebenslanges Lernen

Lebenslanges Lernen ist in der Öffentlichkeitsarbeit ein entscheidender Faktor, um bei wandelnden Kommunikationsbedingungen immer einen Schritt voraus zu sein.

Plötzlich änderte sich das Miteinander innerhalb der Unternehmen: virtuelles Team-Morning-Coffee anstatt bei den Mitarbeitenden am Arbeitsplatz vorbeizuschauen. Technik anschaffen, Kommunikationstools einrichten und den internen Informationsfluss sicherstellen bekam noch mal ein ganz neues Gewicht. Damit wurde klar, die Sicherstellung der Kommunikationsfähigkeit innerhalb des Unternehmens ist ein Dreh- und Angelpunkt für effektives Arbeiten, und zwar abteilungsübergreifend.

Unternehmenskommunikation als zentrale Drehscheibe für Informationsverteilung

Ergebnisse aus der Taskforce Corona müssen unternehmensweit kommuniziert werden, die Führungskräfte bitten um Ausarbeitungen, wie Führung auf Distanz kommunikativ richtig funktionieren kann, die IT-Abteilung muss Schulungsmaterial erarbeiten und Webinare organisieren – die Abteilung Unternehmenskommunikation ist vielschichtig gefordert.

Parallel zur internen Kommunikation muss die Sprachfähigkeit des Unternehmens nach außen aufrechterhalten werden: Pressemitteilungen abstimmen und versenden, Presseanfragen koordinieren – und das alles Remote. Was sich hier in kürzester Zeit Bahn brach, war der radikale Durchbruch zur Arbeitswelt 4.0.

Arbeit 4.0 ist untrennbar verbunden mit der Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelten
Die Anzahl an Kanälen und Touchpoints stieg in der Vergangenheit auch schon ohne die Auswirkungen der Coronakrise spürbar an. Die Digitalisierung hat so schon länger die Arbeitsbereiche für Kommunikationsabteilungen in Unternehmen und in PR-Agenturen verändert.
Die Vielfalt der Aufgaben, aber auch die Formen des Informationseingangs und der Abarbeitung nehmen zu und verändern sich. Vom Kommunikations-Professional wird zudem ein umfassendes IT-Know-how erwartet. Das trifft Mitarbeitende in den Kommunikationsabteilungen von Unternehmen genauso wie PR-Berater*innen in Agenturen. Auch die Anforderungen an die Beratungskompetenz nehmen zu.

Sinnvolle Investition: Lernräume schaffen
Die Herausforderung ist die Geschwindigkeit, mit der sich die Rahmenbedingungen ändern. Eine fundierte Berufsausbildung ist in der PR wichtig. Ein entscheidender Faktor: Wie läuft das learning-on-the-job?

Es ist bereits heute unumgänglich, für Mitarbeitende im Arbeitsalltag Lernräume zu schaffen. Allerdings müssen auch die Mitarbeitenden die Bereitschaft mitbringen, sich mit einem immer wieder verändernden Instrumentarium auseinanderzusetzen.

Exzellentes Prozess- und Projektmanagement ist entscheidend
Für ein erfolgreiches Prozess- und Projektmanagement braucht es Plattformen, die sowohl Kollaborations- als auch Kommunikationstools integrieren. Die Investition in künstliche Intelligenz muss einen ebenso hohen Stellenwert besitzen wie die Qualifizierung der Mitarbeitenden. Beides zusammen gestaltet das zukünftige Arbeiten noch effektiver und strukturierter und bringt die notwendige Flexibilität. Neue Instrumente müssen sorgfältig geplant, erprobt und mit einer Bereitschaft zu einer Fehlerkultur versehen eingeführt werden.

Agilität und Bereitschaft zum Wandel
Durch die Digitalisierung sind Kommunikationsprojekte komplexer geworden. Agiles Arbeiten braucht ein gemeinsames Verständnis über die Zusammenarbeit, Flexibilität, schnellere Handlungsfähigkeit und die Bereitschaft, innovativ zu denken und zu arbeiten.

Wir von der Agentur Strothmann bieten gründliche Analysen, kreative Ideen und kompetente Umsetzung. Kommen Sie auf uns zu, wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten, die digitale Kommunikation bietet – sowohl extern als auch unternehmensintern. Damit Sie die Themen bestimmen.

Agentur Strothmann GmbH
Am Stadion 18-24
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 / 2807-0
PR@Agentur-Strothmann.de
www.Agentur-Strothmann.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Sirenen können auch heute noch Leben retten

STADTGESPRÄCH. Dem Klang der Sirenen konnte schon in der Antike niemand entkommen. Seefahrer wurden vom Gesang der Sirenen angelockt und starben dann auf deren Insel. Lediglich
Orpheus und Odysseus konnten diese Fabelwesen aus der griechischen Mythologie überlisten … was Sirenen heutzutage bewirken, erzählt Elmar Schneiders von der Feuerwehr Bergisch Gladbach.mehr Informationen

Aktuell

Flutkatastrophe

STEUERTIPP. Maßnahmen zur Unterstützung der Betroffenen.mehr Informationen

Aktuell

Die Sache mit dem Desinfektionsmittel

RECHTSTIPP. Fristlose Kündigung ohne Abmahnung – in diesem Fall rechtens.mehr Informationen

Aktuell

Wahlen und Werbung – Was in der Stadt erlaubt und verboten ist

KOMMUNALPOLITIK. „Bestenfalls wird man von der Masse der Wahlplakate nicht erschlagen“, so sagen die einen. „Ich bin froh, umfassend informiert zu werden“, argumentieren die anderen. Wo aber ist die Grenze und was ist strikt verboten? GL KOMPAKT ist der Sache nachgegangen.mehr Informationen

Aktuell

Heimat-Preis 2021 – Bewerbungsphase noch bis 15. September

GL informiert. „Heimat“ ist für jeden Menschen etwas anderes. Während es für die einen ein ganz spezieller Ort ist, sind es für die anderen die Familien und Freunde oder gar ein bestimmtes zubereitetes Essen. Der Begriff „Heimat“ ist vielseitig und diese Vielseitigkeit wird auch in diesem Jahr in Form des Heimat-Preises prämiert.mehr Informationen

Aktuell

Kooperationen und Digitalisierung

IM PROFIL. Seit dem 1. Juli ist der diplomierte Jazz-Musiker Peter Protschka Leiter der städtischen Max-Bruch-Musikschule. Zwei Dinge will er vor allem voranbringen: den weiteren Ausbau von Kooperationen und die digitale Musikschule.mehr Informationen