Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Flutkatastrophe

STEUERTIPP. Maßnahmen zur Unterstützung der Betroffenen.

Die Flutkatastrophe Mitte Juli 2021 war wohl unbestritten eine der schlimmsten Naturkatastrophen der letzten Jahre in Deutschland. Menschen haben vielerorts Ihr Haus, Ihren Betrieb – kurz gesagt die gesamte Existenz – und zum Teil leider auch geliebte Menschen verloren.

Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist enorm hoch und reicht von klassischen Geldspenden an gemeinnützige Organisationen und öffentliche Sonderkonten, über Direkthilfe vor Ort und Gestellung von Maschinen bis hin zu eigenen, kreativen Hilfsprojekten.

Um die beträchtlichen Schäden zu mildern bzw. die finanziellen Belastungen für die Betroffenen tragbar zu machen, wurden viele steuerliche Maßnahmen beschlossen. In den Medien wird von schneller, unkomplizierter und unbürokratischer Hilfe gesprochen.

Sowohl die Bundesregierung mit BMF-Schreiben vom 23. Juli 2021, III C 2 – S 7030/21/10008 :001 als auch einzelne Landesregierungen haben mit entsprechenden Katastrophenerlassen bereits einen guten Weg dafür bereitet. Diese umfassen beispielsweise Erleichterungen wie die Stundung von Steuerzahlungen, den Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen, die Herabsetzung von Vorauszahlungen, einen erleichterten Spendennachweis, den entschuldbaren Verlust von Buchführungsunterlagen, bestimmte Sonderabschreibungen im Betriebsvermögen, die Rücklagenbildung für Ersatzbeschaffungen sowie Vereinfachungen bei der unentgeltlichen Überlassung von Wohnraum, der unentgeltlichen Verwendung von Investitionsgütern und der unentgeltlichen Ausführung sonstiger Leistungen etc.

So genügt beispielsweise als Zuwendungsnachweis für Spenden, die bis zum 31. Oktober 2021 zur Hilfe in Katastrophenfällen auf ein eingerichtetes Sonderkonto gezahlt werden, der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstitutes (Kontoauszug).

Wird eine Spendenaktion von einer gemeinnützigen Körperschaft für durch das Hochwasser geschädigte Personen initiiert, ist es für die Steuerbegünstigung dieser Körperschaft unschädlich, wenn die im Rahmen dieser Spendenaktion eingenommenen Spenden, ohne entsprechende Änderung ihrer Satzung, für den angegebenen Zweck verwendet werden. Dies betrifft beispielsweise einen Musikverein, der eine Spendenaktion zur Hilfe für die Betroffenen der Flutkatastrophe initiiert hat.

Dennis Bickenbach B. A.
Steuerberater

Servos Winter & Partner GmbH
Wirtschaftsprüfungs- und
Steuerberatungsgesellschaft
Odenthaler Straße 213 – 215
51467 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202 933030
www.servos-winter.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Lastenrad statt Auto

Stadtgespräch. Klimaschutz ist in Bergisch Gladbach längst nicht mehr nur ein Schlagwort. Viele Unternehmen und auch die städtische Verwaltung stehen dafür ein. Auch im Rahmen der Europäischen Mobilitätswochen ging es um nachhaltige Mobilität. Zuvor schon hatte die Stadt zwei E-Lastenräder angeschafft. GL KOMPAKT sprach mit Mobilitätsmanagerin Natascha Schemmann über den Sinn und Zweck solcher Fortbewegungsmittel.mehr Informationen

Aktuell

Minijob – mehr als 450 Euro Verdienst

STEUERTIPP. In der aktuellen Pandemie ist es möglich, als Minijobber mehr zu verdienen als 450 Euro.mehr Informationen

Aktuell

Was kann aus der Zandersstadt werden?

Aktuelles. Maschinenhäuser, Lagergebäude, Rollenlager, Kraftwerk und Klärwerk: Überreste aus Zeiten, in denen es der Bergisch Gladbacher Papierindustrie gut ging. Was könnte daraus werden? GL KOMPAKT ist mit Udo Krause und Marie Zorn von der städtischen Projektgruppe Zanders Innenstadt über das 37 Hektar große Gelände gegangen. mehr Informationen

Aktuell

Fahrerflucht und Regressansprüche

RECHTSTIPP. Eine Fortsetzung zum Straftatbestand der Unfallflucht und mögliche resultierende Regressansprüche seitens der Versicherung. mehr Informationen

Aktuell

Was macht die Bundestagswahl mit der Kommunalpolitik?

Kommunalpolitik. GL KOMPAKT hat sich mit der Frage beschäftigt, inwiefern das Ergebnis der Bundestagswahl Auswirkungen auf die kommunale Politik haben wird. Ein Ergebnis der Wahl am 26. September gab es zum Redaktionsschluss noch nicht. mehr Informationen

Aktuell

Wohin mit den bunten Blättern und dem Reisig?

GL informiert. Auf den doch sehr wechselhaften Sommer folgt nun (hoffentlich) ein goldener Herbst, der seine Farbtupfer durch bunte Blätter erhält. Doch viele Haus- und Gartenbesitzer fragen sich, wohin mit dem Laub und dem Reisig, nachdem es auf die Erde gefallen ist und zusammengeharkt wurde. mehr Informationen