Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Glamour, Glanz und hartes Brot

IM PROFIL. Janina Keppel verkauft als Unterhaltungskünstlerin den Schein der Leichtigkeit. Das ist manchmal ganz schön harte Arbeit. Im Juni ist sie als Moderatorin auch nochmal im Bergischen Löwen zu sehen.

VON KLAUS PEHLE

Kaltes Wasser gibt es eigentlich nicht in der Karibik. Trotzdem musste Janina Keppel hinein. Ganz kurzfristig übernahm die gefragte Künstlerin als Ersatzdarstellerin eine Rolle in der Show auf einem Kreuzfahrtschiff. „Das war wirklich ein Sprung ins kalte Wasser, ganz kurzfristig, aber ich mache das extrem gerne. Ich lerne sehr schnell, das wurde mir auf dem Schiff wieder mal bestätigt.“ Den ganzen März über schipperte sie durch die Traumwelt der Karibik und tat auf der Bühne des Schiffes das, was sie am besten kann: Singen, darstellen, als wenn es das Leichteste der Welt ist. „Ja, wir verkaufen den Schein, als sei es total leicht“, sagt die 33-Jährige, die nach einem Musical-Studium an der German Musical Academy in Osnabrück auch noch Vokalpädagogik an der Fachhochschule studierte.

Diese Leichtigkeit zu präsentieren, so zu wirken, als sei das mal eben so gespielt oder gesungen, ist ihr Job. Und der kann als selbstständige Künstlerin auch ganz schön hart sein. Denn sie muss sich selbst verkaufen, ihre Soloshows anbieten, sich in den sozialen Netzwerken präsentieren, Songs aufnehmen, Fotos machen, Videos produzieren. „Die Zeit meines Berufs, die ich tatsächlich auf der Bühne stehe, ist sehr gering, aber es sind die wichtigsten und die schönsten Momente, es sind die Höhepunkte.“ Im Sommer ist sie als Hauptdarstellerin auf dem Kulturgut Hasselburg nahe der Ostseeküste, dann hat sie wieder ein Engagement auf einem Schiff, zwischendurch ist sie solo und im Duett auf der Bühne, am 15. Juni aber haben auch die Gladbacher noch einmal die Gelegenheit, ihre Ausstrahlung und Wortgewandtheit zu erleben. Dann moderiert sie die Gala des Lions Clubs im Bergischen Löwen. Dort treten Gladbacher Unternehmen, Politiker, Funktionäre in einer Karaoke-Show auf, in der die Promis selbst ihre Lieblingsstücke singen müssen. „Ich glaube, das wird sehr witzig“, freut sich die Künstlerin.

10 Fragen an Janina Keppel

Sie ist in Gladbach geboren, hat ihr Abi am NCG gemacht und den ersten Gesangsunterricht bekam sie an der Musikschule in Gladbach. Heute ist Janina Keppel (33) bundesweit als Sängerin und Darstellerin gefragt.

Welche Eigenschaften sagt man Ihnen nach?
Zielstrebig, humorvoll, sensibel.

Ihr bisher größter Erfolg im Leben?
Meine Stärken zu nutzen, meine Schwächen zu akzeptieren.

Welches natürliche Talent würden Sie gern besitzen?
Einen asiatischen Kampfsport können.

Können Sie uns eine bewährte Lebensweisheit empfehlen?
Lächeln hilft.

Was können Sie so gar nicht leiden?
Unorganisierte Vorgesetzte.

Was bringt Sie zum Lachen?
Oh, ganz, ganz vieles (lacht).

Was schätzen Sie an Kollegen?
Mehr handwerkliches statt künstlerisches Denken.

Mit wem würden Sie gerne tauschen?
Mit einer Segellehrerin in der Karibik.

Ein gutes Buch und ein guter Film?
„Ambitionen, wie große Karrieren entstehen“ (Dorothea Assig, Dorothee Echter), „La La Land“ (Damien Chazelle).

Wann sind Sie offline?
Ganz oft.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Special 20 Jahre GL KOMPAKT

Ein Einblick in die Geschichte und Köpfe, die hinter den Kulissen unseres erfolgreichen Stadtmagazins stecken.mehr Informationen

Aktuell

Fast alle Schulen zu klein – In GL muss gebaut werden

STADTGESPRÄCH. Erstmals wurde in Bergisch Gladbach ein Integrierter Schulentwicklungs- und Jugendhilfeplan für den Primarbereich (die ersten vier Schuljahre in der Grundschule oder bereits in der Förderschule) aufgelegt. Er beinhaltet Bestand und Bedarf bis 2025. Er soll als Grundlage für die weiteren Beratungen zur Entwicklung der Offenen Ganztagsgrundschulen dienen. mehr Informationen

Aktuell

#Corona update 2

STEUERTIPP. Zum Konjunkturpaket und der Kfz-Steuer:mehr Informationen

Aktuell

Alle reden vom Urlaub …

RECHTSTIPP. Zur sogenannten Initiativlast des Arbeitgebers:mehr Informationen

Aktuell

Mit Elektrizität durch die Stadt

KOMMUNALPOLITIK. Die Stadt rüstet sich für die Zukunft. Teil dessen ist die Bereitstellung einer Elektroladeinfrastruktur. Bergisch Gladbach will mindestens 78 Ladepunkte anbieten.mehr Informationen

Aktuell

Sanierung Otto-Hahn-Schulen: Das Warten hat ein Ende

Nach circa fünf Jahren Bauzeit stehen die Bauarbeiten am Otto-Hahn-Gymnasium und der Otto-Hahn-Realschule kurz vor dem Abschluss. Die restliche Ausstattung des Schulzentrums erfolgt in den nächsten Wochen, sodass sich SchülerInnen in Bergisch Gladbach nun auf eine sanierte Schule und einen modernen Unterrichtsstandard freuen können.mehr Informationen