Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GL KOMPAKT September 2016

33 GL KOMPAKT September 2016 E ine nach wie vor eigenständige Lebensgestaltung in Ver- bindung mit hoher Sicherheit ermöglicht „Wohnen mit Service“. Ab Oktober sind im St. Josefshaus Refrath 26 neue Wohnungen bezugsfertig; ein paar wenige davon sind noch zu haben. Die Quadratmeterzahl liegt zwischen knapp 50 und 74. Außerdem haben die Wohnungen einen Balkon, manche so- gar eine separate Küche, und alle verfügen über eine hochwer- tige Ausstattung. Ein Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss, das Kaffeestübchen der Senioreneinrichtung, ihre Kapelle und die Außenanlagen stehen den „Service-Bewohnern“ ebenfalls zur Verfügung. Denn die von der Allgemeinheit zu nutzenden Räu- me, die barrierefrei und witterungsunabhängig durch einen Verbindungsgang erreicht werden können, mieten sie gleich- zeitig mit. Außerdem steht ein Waschkeller mit Münzautomaten zur Verfügung, und jede Wohnung ist an ein Hausnotrufsystem angeschlossen. Zusätzlich zum Betreuungsvertrag, der Bestandteil des Miet- vertrages ist, den 24-stündigen Hausnotruf enthält, darüber hinaus die Vermittlung eines ambulanten Pflegedienstes, bei Bedarf die vorrangige Aufnahme in den teil- oder vollstationä- ren Bereich, eine allgemeine Beratung in persönlichen Ange- legenheiten sowie die Nutzung des Gemeinschaftsraums, sind weitere Serviceleistungen auf Wunsch individuell buchbar: beispielsweise die Einnahme der Mahlzeiten im Speisesaal des Josefshauses oder in der eigenen Wohnung, der Wäscheservice, die Wohnungs- und Fensterreinigung, Reparaturdienste oder Angebote zur Freizeitgestaltung. „Mit diesem letzten Baustein in unse- rem Betreuungskonzept können wir nun auf alle denkbaren Bedürfnisse im Alter reagieren“, erklärt Einrichtungsleiterin Sabine Dräxler.„Von nun an sind für uns alle Kombinationsmodelle denkbar.Wer ‚betreut wohnt’, kann auch Einheiten in der Tages- pflege inAnspruch nehmen,gegebenenfalls auch nur der eine Partner eines Paares.Und wer in derTagespflege ist,kann bei Bedarf – und unter Umständen auch nur vorüberge- hend – in die Kurzzeitpflege übergehen. Das alles ist nun mög- lich. Die Bewohner leben bei uns nicht in einer Einbahnstraße.“ Das heißt, wer einmal vollstationäre Pflege benötige, müsse nicht zwangsläufig im vollstationären Bereich wohnen bleiben, wenn er wieder neue Kraft gesammelt und noch einmal seine Alltagskom- petenzen reaktiviert habe. Das St. Josefshaus Refrath bietet nun die gesamte Band- breite an und kann jedes seiner Angebote – Vollzeitpflege sta- tionär oder ambulant, Kurzzeitpflege und Tagespflege – für den jeweils sich ändernden Bedarf öffnen. BT „Wohnen mit Service“ ab Oktober bezugsfertig St. Josefshaus Refrath – noch sind wenige der insgesamt 26 Wohnungen frei. Einrichtungsleiterin Sabine Dräxler Wir bieten: • Wohnen mit Service • Einzel- und Doppelzimmer • Plätze in der Kurzzeitpflege • Tagespflege • Kapelle mit regelmäßigen Gottesdiensten • Weitläufiger Park mit Sinnes- und Obstgarten, Bänken und Blumenbeeten Einzugsberaterin: Hildegard Spitzer, Telefon: 02204/47-0 „Mit Kompetenz und Herz“ St. Josefshaus Refrath Alten- und Pflegeheim Junkersgut 10 – 14 | 51427 Bergisch Gladbach Telefon: 02204/47-0 | empfang@stjosefshaus.org www.altenhilfe-st-marien.de focus – Praxis für Supervision und systemische Therapie Dolmanstraße 20 C 51427 Bergisch Gladbach (Refrath) Tel.: 0 22 04/97 04 06 www.system-im-focus.de Einladung zur Eröffnung: 16.09.2016 von 10–17 Uhr Wir freuen uns auf Sie! Ludwig Lüdenbach und Petra Schröter-Heinrichs Unsere Angebote: Elterncoaching · Systemische Familientherapie · Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie · Therapie traumatisierter Kinder und Jugendlicher · Paartherapie · Supervision · Coaching · Fortbildungen für Fach- und Führungskräfte Tel.: 02204/970406

Seitenübersicht