Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GL KOMPAKT September 2016

7 GL KOMPAKT September 2016 steigt grundsätzlich die Steuerlast. Mögli- cherweise konnten Sie zum Beispiel Hand- werkskosten 2014 von der Einkommen- steuer abziehen und 2015 nicht oder Ihre Einkünfte sind einfach deutlich gestiegen. Es kann auch sein, dass Sie 2014 mehr Einkommensteuer vorausgezahlt haben oder die abgezogene Lohnsteuer 2015 zu gering war. Wie kann es trotz elektronischer Daten- übertragung zu Fehlern im Steuerbe- scheid kommen? Es lauern verschiedene Fehlerquellen: Die Daten wurden falsch übernommen, dop- pelt berücksichtigt oder fehlen. Die gemel- deten Daten selbst können fehlerhaft sein, weil von Renten- und Sozialversicherungs- trägern eine falsche Mitteilung vorliegt. Das kann passieren, wenn die Daten beim Jah- resübergang falsch zugeordnet wurden. Es kann auch sein, dass bestimmte Datenmel- dungen gar nicht an das Finanzamt übertra- gen wurden, sodass die Werte ganz fehlen. Kleingedrucktes im Steuerbescheid – muss ich das lesen? Ja, Sie sollten unbedingt den Erklärungs- text lesen – auch wenn er lang ist. Dort stehen wichtige Hinweise, wenn das Fi- nanzamt von Ihrer Steuererklärung abge- wichen ist. Aufpassen müssen Sie auch, wenn Sie Arbeitslosengeld, Elterngeld oder andere Sozialleistungen erhalten haben. Dieser Betrag steht anders als die übrigen Werte zur Steuerberechnung in der Regel nur im Erläuterungsteil. Christian Servos Gründercoach und Dipl.-Kfm Steuerberater Servos Winter & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Odenthaler Straße 213 – 215 51467 Bergisch Gladbach Tel.: 02202 933030 www.servos-winter.de Besuchen Sie Servos Winter & Partner auf VON DENNIS BICKENBACH Wie lange muss ich meine Steuerbelege aufbewahren? Sie sollten Ihre Belege so lange aufbewah- ren, bis Ihr Steuerbescheid bestandskräf- tig ist. Es kann sein, dass das Finanzamt während der Bearbeitung noch weitere Belege anfordert. Sollten Sie einen Ein- spruch gegen Ihren Steuerbescheid einle- gen, dann sollten Sie unbedingt alle Nach- weise gut aufheben, weil das Finanzamt nicht alles anerkannt hat. Rechnungen für Handwerker müssen Sie sogar zwei Jahre lang aufbewahren. Vertrags- und Steuer- bescheinigungen von Kapitalanlagen mit ausländisch thesaurierenden Fonds sollten Sie bis zum Verkauf zurück- legen.Selbstständige müssen ihre betrieblichen Unterlagen noch länger aufheben. Unabhängig von Steuerbescheiden kann es zweck- mäßig sein, Nachweise aus privaten Gründen auch länger aufzubewahren. Warum bekomme ich diesmal viel weni- ger Steuern zurück bzw. muss viel mehr Steuern bezahlen? Das kann verschiedene Gründe haben. Am besten vergleichen Sie in Ihrem Steuerbe- scheid die festgesetzte Einkommensteuer mit dem Vorjahr. Fällt diese höher aus, als im Jahr 2014, vergleichen Sie als nächs- tes Ihre Einkünfte und davon abgezogene Beträge wie die Sonder-ausgaben und außergewöhnlichen Belastungen. Ist am Ende Ihr Einkommen 2015 höher als 2014, Die Steuererklärung 2015 ist abgegeben STEUERTIPP . Worauf es ankommt und was Sie jetzt noch beachten sollten. • Unfallschadengutachten • Unfallrekonstruktion • Wertgutachten • Motorengutachten • Beweissicherungsgutachten PKW, Oldtimer, Motorräder, Boote, Caravan, Sonder- und Nutzfahrzeuge, US-Cars Hermann-Löns-Straße 45b | 51469 Bergisch Gladbach Tel.: 02202 964 66 26 | Fax: 02202 964 66 27 info@kfz-svsd.de | www.kfz-svsd.de SVSD Kfz-Sachverständigenbüro Sebastian Dietz Ada InVivo zertifiziert nach DIN EN ISO / IEC 17024 Fahrzeuge und Schäden unabhängig bewerten Tel.: 02202933030 Tel.: 022029646626 | Fax: 022029646627

Seitenübersicht