Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Lokal

Umsatz um 4,3 Prozent gestiegen

INDUS schließt Geschäftsjahr mit sattem Plus ab

BERGISCH GLADBACH. Die INDUS-Gruppe mit Sitz in Bergisch Gladbach hat im Geschäftsjahr 2018 ihren Umsatz auf 1,71 Milliarden Euro gesteigert und damit die eigenen Prognose von 1,65 bis 1,70 Milliarden Euro übertroffen.

Die 45 Beteiligungen erwirtschafteten in Summe 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr (1,64 Milliarden Euro). Rein organisch wuchs die Gruppe um 3,2 Prozent. Vier der fünf Segmente sind gut aufgestellt, teilt das Unternehmen mit: Ein starkes Umsatzwachstum und ein hohes Ergebnisniveau verzeichnete erneut das Segment Bau/Infrastruktur. Dagegen setzte sich die bekannte Schwäche bei den Serienzulieferern in der Automobilbranche fort.

Das operative Ergebnis (EBIT) der Gruppe betrug deshalb vor Wertminderungen 150,8 Millionen Euro und lag leicht unter der Prognose von 154 bis 160 Millionen Euro. Bei einer gebremsten Konjunkturdynamik für die deutsche Industrie blickt INDUS optimistisch in das laufende Geschäftsjahr.

„Wir erwarten 2019 weiteres Wachstum in unseren Beteiligungen“, sagt Dr. Johannes Schmidt, Vorstandsvorsitzender von INDUS. „Mit dem Strategieprogramm PARKOUR haben wir hier die richtigen Weichen gestellt. Durch die aktive Portfoliostärkung, Innovationsförderung und Leistungssteigerung in den Unternehmen erhöhen wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Gruppe.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

„Die Kraft des Glaubens“

STADTGESPRÄCH. Pfingsten gilt als das Geburtsfest der Kirche. Doch es gibt Probleme bei den Kirchen: Eine aktuelle Studie der Uni Freiburg prognostiziert den beiden großen christlichen Kirchen bis 2060 ein Rückgang der Gläubigen um 50 Prozent. Ein Stadtgespräch mit Pfarrer Thomas Werner und Pastor Norbert Hörter:mehr Informationen

Aktuell

Das Kleefeld klingt und swingt

An der Realschule Kleefeld ist die musische Ausbildung fester Bestandteil des pädagogischen Konzepts. Am 28. und 29. Juni ist das bei den großen Schulkonzerten zu erleben. Der Eintritt ist frei. mehr Informationen

Aktuell

Durch Altersvorsorge schon in jungen Jahren sparen

STEUERTIPP. Die Kosten der Altersvorsorge können steuerlich geltend gemacht werden.mehr Informationen

Aktuell

Verletzungen durch Motorradunfall

RECHTSTIPP. Sind Motorradfahrer ohne Schutzkleidung an ihren Unfallverletzungen mitschuldig?mehr Informationen

Aktuell

Frauen an der Macht

KOMMUNALPOLITIK. Während in ganz Deutschland der Frauenanteil in der Kommunalpolitik als zu gering angesehen wird, sind Frauen im Gladbacher Stadtrat mit einer Quote von über 32 Prozent gut vertreten.mehr Informationen

Aktuell

Massive Konzentration im Handwerk

Die Qualität von inhabergeführten Bäckerei- und Fleischereibetrieben ist nach wie vor sehr hoch. Trotzdem schließen immer mehr Betriebe. Nachwuchskräfte sind kaum noch für das Handwerk zu gewinnen.mehr Informationen