Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Lokal

Umsatz um 4,3 Prozent gestiegen

INDUS schließt Geschäftsjahr mit sattem Plus ab

BERGISCH GLADBACH. Die INDUS-Gruppe mit Sitz in Bergisch Gladbach hat im Geschäftsjahr 2018 ihren Umsatz auf 1,71 Milliarden Euro gesteigert und damit die eigenen Prognose von 1,65 bis 1,70 Milliarden Euro übertroffen.

Die 45 Beteiligungen erwirtschafteten in Summe 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr (1,64 Milliarden Euro). Rein organisch wuchs die Gruppe um 3,2 Prozent. Vier der fünf Segmente sind gut aufgestellt, teilt das Unternehmen mit: Ein starkes Umsatzwachstum und ein hohes Ergebnisniveau verzeichnete erneut das Segment Bau/Infrastruktur. Dagegen setzte sich die bekannte Schwäche bei den Serienzulieferern in der Automobilbranche fort.

Das operative Ergebnis (EBIT) der Gruppe betrug deshalb vor Wertminderungen 150,8 Millionen Euro und lag leicht unter der Prognose von 154 bis 160 Millionen Euro. Bei einer gebremsten Konjunkturdynamik für die deutsche Industrie blickt INDUS optimistisch in das laufende Geschäftsjahr.

„Wir erwarten 2019 weiteres Wachstum in unseren Beteiligungen“, sagt Dr. Johannes Schmidt, Vorstandsvorsitzender von INDUS. „Mit dem Strategieprogramm PARKOUR haben wir hier die richtigen Weichen gestellt. Durch die aktive Portfoliostärkung, Innovationsförderung und Leistungssteigerung in den Unternehmen erhöhen wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Gruppe.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Zanders – wie geht‘s weiter?

STADTGESPRÄCH. Schon im Jahre 1582 wurde in Bergisch Gladbach Papier gemacht. Nach wechselhaften Erfolgen fiel 1822 erstmals in diesem Zusammenhang der Name Zanders, wobei Johann Wilhelm 1829 als alleiniger Eigentümer die Firma übernahm und ihr den Namen gab. Mehrere Unternehmen waren seit 1992 Eigentümer. Der Name blieb. Zanders war Bergisch Gladbach, Bergisch Gladbach war Zanders. mehr Informationen

Aktuell

Kurzarbeitergeld

STEUERTIPP. Plötzliche Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung.mehr Informationen

Aktuell

Der Gestaltungsbeirat – Wie sieht die Arbeit dieses Gremiums aus?

AKTUELLES. Die Arbeit des Gestaltungsbeirates ist vielfältig. Öffentliche oder private Baumaßnahmen, Veränderungen an historischen Gebäuden oder auch den Stadtraum dominierende Plätze oder Grünanlagen können ihm vorgestellt werden. Wie das genau passiert, erklärt Barbara Reiff-Sagroda. mehr Informationen

Aktuell

Pflichtteil bei schwerer Straftat

RECHTSTIPP. Eltern können ihrem Kind den Pflichtteil wegen einer Haftstrafe entziehen.mehr Informationen

Aktuell

Für alle in der Stadt

KOMMUNALPOLITIK. Am 19. August trifft sich der Integrationsrat zur nächsten Sitzung. In Präsenz wird er – man hofft, wieder im Ratssaal – tagen. Wir haben nachgefragt: Was tut dieses Gremium und was sind seine nächsten Pläne und Aufgaben?mehr Informationen

Aktuell

Der Kulturrucksack – „ Jeder Mensch ist ein Künstler“

GL informiert. Sommerferien und nichts zu tun? Dann hat die Stadt die passende Angebot für jeden Jugendlichen zwischen 10-14 Jahren: Der Kulturrucksack, der auch dieses Jahr mit vielen tollen kreativen Veranstaltungen gefüllt ist.mehr Informationen