Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Nicolaus-Cusanus-Gymnasium wird generalsaniert

GL informiert. Im März 2020 soll es losgehen mit der Großbaustelle an der Reuterstraße. Nach den Otto-Hahn-Schulen an
der Saaler Mühle ist nun die nächste Bildungseinrichtung an der Reihe: Das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium aus den 1960er-Jahren hat die bauliche und pädagogische Modernisierung dringend nötig.

Fünfundzwangzig Millionen Euro will die Stadt Bergisch Gladbach investieren, um Schulgebäude und technische Infrastruktur auf den neuesten Stand zu bringen. Da die naturwissenschaftlichen Räume im Mitteltrakt schon vor einiger Zeit saniert wurden, hat sich der Schulträger aus wirtschaftlichen Gründen gegen einen Komplettneubau entschieden.

Am Mittwoch, dem 26. Februar informierte die Stadt in einer Abendveranstaltung über die geplanten Maßnahmen. Während der Südflügel ersatzlos der Abrissbirne zum Opfer fallen wird, soll der Nordtrakt des Schulgebäudes einem entsprechend größeren Neubau weichen. Geplant ist auch, die Schule vom Klassenraum- zum Lehrerraumprinzip umzugestalten. Dies bedeutet, dass jede Lehrperson immer im selben Raum den Unterricht durchführt und die Schülerinnen und Schüler jeweils die Räume wechseln. Das Lehrerkollegium hatte sich dafür ausgesprochen.

Während der Bauarbeiten wird es eng: Freiflächen stehen ringsherum nur sehr begrenzt zur Verfügung, sodass Baustelle und Baulogistik gemeinsam auf dem Schulgelände abgewickelt werden müssen. Als Ersatz für die während der Arbeiten entfallenden Klassenräume werden Modulbauten (Container) aufgestellt, die von den nicht mehr benötigten Flüchtlingsunterkünften in Paffrath und Lückerath stammen und zurzeit schultauglich umgebaut werden. Insgesamt 117 Raumzellen werden auf diese Weise bis Mai 2020 ihren Standort wechseln und auf den Parkplatzflächen der Schule ihren Standort finden. Sobald die Ersatzräume bezugsfertig sind, können die Entkernungsarbeiten des Nordtrakts beginnen, in den Sommerferien dann der Abriss.

Durch die Bauarbeiten kann es wegen der Containerbauten zu Parkplatznot für die Musikschule und für die am Langemarckweg ansässigen Sportvereine kommen. Außerdem müssen auch die Anwohner des Gymnasiums außer mit dem unvermeidlichen Baulärm auch mit Parkplatzeinschränkungen rechnen, insbesondere wenn Anlieferungen von Baumaterialien stattfinden. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis gebeten.

Eltern und Schüler sind ebenfalls gefragt, Disziplin zu üben: „Taxi Mama“ sollte für die Zeit der Umbauten ausfallen, um die Verkehrssituation in den Morgenstunden nicht noch stärker zu strapazieren. Sollte sich ein dringender Bedarf herausstellen, können alternativ Elterntaxi-Haltezonen in fußläufiger Entfernung zur Schule markiert werden.

Der Umbau eines solch großen und ausgedehnten Schulgebäudes stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Umso schöner, wenn am Schluss der Sanierung ein topmodernes Haus seine Schüler mit neuester Technik, bedarfsgerechten Räumen und neu gestalteten, erheblich vergrößerten Freiflächen empfangen kann!

Weitere Informationen …

… voraussichtlich ab März 2020
auf den Internetseiten der Stadt und
auf der Homepage des NCG:

www.bergischgladbach.de
www.ncg-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Die Bergisch Gladbacher Stadtgeschichte begann vor 750 Jahren

STADTGESPRÄCH. Im Jahr 2021 ist es 750 Jahre her, seit Bergisch Gladbach, damals noch als Gladebag, im Jahre 1271 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Darüber und über manch andere geschichtliche Besonderheiten sprach GL KOMPAKT mit Dr. Lothar Speer, langjähriger Fachbereichsleiter Kultur und ehemaliger Vorsitzender des Stadtverbandes Kultur.mehr Informationen

Aktuell

Steuerbonus durch neuen Wohnraum

STEUERTIPP. Wer als Privatinvestor in neuen Mietwohnraum investiert, profitiert von zusätzlichen Steuervorteilen. mehr Informationen

Aktuell

Wie gestalten wir 2021 positiv?

Aktuelles. Noch vor wenigen Monaten hatten viele Menschen die Hoffnung, das Coronavirus sei in seine Schranken verwiesen. Die Infektionszahlen sanken, Hoffnung keimte auf, bald wieder in die Normalität zurückkehren zu können.mehr Informationen

Aktuell

Fristlose Kündigung ohne Abmahnung

Rechtstipp. Arbeitnehmer als Corona-Leugner – welche Konsequenzen kann oder muss man ziehen?mehr Informationen

Aktuell

Was macht Corona mit den Finanzen der Stadt?

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt steht still. Die Corona-Pandemie hat in (fast) allen Bereichen das Kommando übernommen. Lockdowns all over the World. Viele Firmen melden Pleiten an, die Städte stehen am Rande des Finanzkollapses. Szenen, die man früher nur aus amerikanischen No-Future-Filmen kannte, sind mittlerweile hierzulande alltäglich. mehr Informationen

Aktuell

Neue Gesichter, neue Mehrheiten, neue Ausschüsse

Die Wahlen sind vorbei, nun fängt die politische Arbeit an: Auftakt der zehnten Ratsperiode der Stadt Bergisch Gladbach war die konstituierende Ratssitzung am 10. November 2020 – der Bergisch Gladbacher Stadtrat tagte zum ersten Mal nach der Kommunalwahl.mehr Informationen