Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Nicolaus-Cusanus-Gymnasium wird generalsaniert

GL informiert. Im März 2020 soll es losgehen mit der Großbaustelle an der Reuterstraße. Nach den Otto-Hahn-Schulen an
der Saaler Mühle ist nun die nächste Bildungseinrichtung an der Reihe: Das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium aus den 1960er-Jahren hat die bauliche und pädagogische Modernisierung dringend nötig.

Fünfundzwangzig Millionen Euro will die Stadt Bergisch Gladbach investieren, um Schulgebäude und technische Infrastruktur auf den neuesten Stand zu bringen. Da die naturwissenschaftlichen Räume im Mitteltrakt schon vor einiger Zeit saniert wurden, hat sich der Schulträger aus wirtschaftlichen Gründen gegen einen Komplettneubau entschieden.

Am Mittwoch, dem 26. Februar informierte die Stadt in einer Abendveranstaltung über die geplanten Maßnahmen. Während der Südflügel ersatzlos der Abrissbirne zum Opfer fallen wird, soll der Nordtrakt des Schulgebäudes einem entsprechend größeren Neubau weichen. Geplant ist auch, die Schule vom Klassenraum- zum Lehrerraumprinzip umzugestalten. Dies bedeutet, dass jede Lehrperson immer im selben Raum den Unterricht durchführt und die Schülerinnen und Schüler jeweils die Räume wechseln. Das Lehrerkollegium hatte sich dafür ausgesprochen.

Während der Bauarbeiten wird es eng: Freiflächen stehen ringsherum nur sehr begrenzt zur Verfügung, sodass Baustelle und Baulogistik gemeinsam auf dem Schulgelände abgewickelt werden müssen. Als Ersatz für die während der Arbeiten entfallenden Klassenräume werden Modulbauten (Container) aufgestellt, die von den nicht mehr benötigten Flüchtlingsunterkünften in Paffrath und Lückerath stammen und zurzeit schultauglich umgebaut werden. Insgesamt 117 Raumzellen werden auf diese Weise bis Mai 2020 ihren Standort wechseln und auf den Parkplatzflächen der Schule ihren Standort finden. Sobald die Ersatzräume bezugsfertig sind, können die Entkernungsarbeiten des Nordtrakts beginnen, in den Sommerferien dann der Abriss.

Durch die Bauarbeiten kann es wegen der Containerbauten zu Parkplatznot für die Musikschule und für die am Langemarckweg ansässigen Sportvereine kommen. Außerdem müssen auch die Anwohner des Gymnasiums außer mit dem unvermeidlichen Baulärm auch mit Parkplatzeinschränkungen rechnen, insbesondere wenn Anlieferungen von Baumaterialien stattfinden. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis gebeten.

Eltern und Schüler sind ebenfalls gefragt, Disziplin zu üben: „Taxi Mama“ sollte für die Zeit der Umbauten ausfallen, um die Verkehrssituation in den Morgenstunden nicht noch stärker zu strapazieren. Sollte sich ein dringender Bedarf herausstellen, können alternativ Elterntaxi-Haltezonen in fußläufiger Entfernung zur Schule markiert werden.

Der Umbau eines solch großen und ausgedehnten Schulgebäudes stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Umso schöner, wenn am Schluss der Sanierung ein topmodernes Haus seine Schüler mit neuester Technik, bedarfsgerechten Räumen und neu gestalteten, erheblich vergrößerten Freiflächen empfangen kann!

Weitere Informationen …

… voraussichtlich ab März 2020
auf den Internetseiten der Stadt und
auf der Homepage des NCG:

www.bergischgladbach.de
www.ncg-online.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Das Virus und die Krise

In eigener Sache.mehr Informationen

Aktuell

Corona – schlimmer als befürchtet

STADTGESPRÄCH. Noch vor einem Monat gab das Gesundheitsamt Infos darüber, wie man sich verhalten sollte, wenn oder falls das neuartige Virus nach Bergisch Gladbach kommt. Doch das ist Schnee von gestern. Wie Bergisch Gladbach mit der Situation nun umgeht. mehr Informationen

Aktuell

Schnelle Soforthilfen

Corona-Krise. Branchenverbände sind sich sicher, dass ein Teil der Unternehmen die durch das Corona-Virus herbeigeführte Krise nicht überleben werden.mehr Informationen

Aktuell

Corona – Soforthilfe-Programm

STEUERTIPP. Um den Schaden für Selbstständige und Kleinunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfe-Programm Corona aufgelegt. mehr Informationen

Aktuell

Enterbt – Und nun?

RECHTSTIPP. Sieben Fragen – sieben Antworten.mehr Informationen

Aktuell

Nachfrage nach Selbstbedienung steigt – auch an der Kasse

Handel. Angebot und Nachfrage von SB-Kassen sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Nicht nur das Einkaufsverhalten der Deutschen hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt, sondern auch das Bezahlverhalten und dabei insbesondere die Akzeptanz von neuen, digitalgestützten Zahlungsmethoden.mehr Informationen