Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Verlag

PR-Agenturen – die Spezialisten für den guten Ton

Alle reden über Fachkräftemangel. Und die meisten Menschen denken dabei an technische oder handwerkliche Berufe, an fehlende Fachleute im Bereich EDV. Doch auch in der PR-Branche wird Fachpersonal gesucht. Wir möchten heute Interesse für unseren Berufsstand wecken.

Viele Berufsbezeichnungen lassen Bilder im Kopf entstehen: Bei „Bäcker“ denken wir an frische Brötchen oder leckeren Kuchen. Der „Landschaftsgärtner“ führt unsere Gedanken direkt durch prachtvolle Gärten. Doch gibt es ein Bild, das wir mit dem Beruf der PR-Beraterin und des PR-Beraters verbinden?

Ein Leben für die Öffentlichkeit
Zunächst einmal: PR steht für Public Relations. Der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet „öffentliche Beziehungen“. PR-Berater*innen sind demzufolge die Schnittstelle zwischen beispielsweise einem Unternehmen und der Öffentlichkeit. Jedes Unternehmen möchte von Kunden, Mitarbei-
tern, ggf. Aktionären und anderen Geschäftspartnern wahrgenommen werden – als kompetenter und vertrauenswürdiger Partner. PR-Berater*innen vermitteln nun die Unternehmensbotschaften, sorgen für eine offene und transparente Kommunikation sowie für eine bestmögliche Außendarstellung. Und das in guten Zeiten und auch in Krisensituationen. Neben Unternehmen nehmen auch Verbände, Vereine, Bürgerinitiativen, öffentliche Einrichtungen, Institutionen oder politische Parteien sowie Einzelpersonen die Dienste von PR-Agenturen in Anspruch. Sie alle wollen ins rechte Licht der Öffentlichkeit gerückt werden. Dabei gilt: PR-Berater*innen schaffen Öffentlichkeit, bleiben aber selbst eher im Hintergrund.

Abwechslungsreich und vielseitig
Der Beruf ist abwechslungsreich und vielseitig. Gerade in einer Agentur, in der viele unterschiedliche Kunden aus den verschiedensten Bereichen betreut werden, hat man die Möglichkeit, zahlreiche Branchen kennenzulernen. Jeder Kunde hat andere Bedürfnisse und Vorstellungen. Und für jeden Kunden gilt es, den richtigen Ton und die passende Sprache zu finden – egal, ob es sich um ein börsennotiertes Finanzunternehmen, eine Anwaltskanzlei, ein mittelständisches Unternehmen mit 1.000 Mitarbeitern oder eine Kultureinrichtung handelt.

So vielseitig die Agentur-Kunden sind, so abwechslungsreich ist der Arbeitsalltag: Denn das, was in der Öffentlichkeit über ein Unternehmen geschrieben, geredet oder präsentiert wird, ist oft nur die Spitze des (Arbeits-)Eisbergs. Dahinter verbirgt sich handfeste, engagierte Arbeit: Analyse des Marktumfelds, strategische Beratung, Organisation von Pressegesprächen und Veranstaltungen, Kontaktpflege zu relevanten Medien, Aufbereiten komplexer Sachverhalte in Form von verständlichen Texten, Konkurrenzbeobachtung und vieles mehr. Dabei ist es wichtig, immer auch den Blick über den Kunden-Tellerrand zu werfen, denn andere Perspektiven geben den Impuls für neue Ideen.

Der Weg in die PR
Wer neugierig, begeisterungsfähig, kreativ und kommunikativ ist, der bringt bereits eine gute Grundlage für den Beruf der PR-Beraterin oder des PR-Beraters mit. Ein hohes Maß an Organisationstalent sowie die Fähigkeit, sich schnell in neue und manchmal auch sehr komplexe oder wissenschaftliche Themen einzuarbeiten, sind genauso notwendig wie Kommunikationsstärke und ein Gespür für Trends und Entwicklungen.

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium – gerne Kommunikationswissenschaften oder Journalismus –, sehr gute Allgemeinbildung und fehlerfreier Umgang mit der deutschen Sprache sollten mit an Bord sein. Fließende Englischkenntnisse und das Wissen über Social-Media-Kanäle gehören heutzutage genauso dazu wie der solide Umgang mit gängigen PC-Programmen.

Und jetzt?
Wer sich als junger Mensch für eine Ausbildung entscheiden muss, sollte prüfen, ob „PR-Berater*in“ nicht genau das Richtige wäre. Und wer den Artikel jetzt gelesen hat und über die beschriebenen Qualifikationen sowie Berufserfahrung verfügt, kann sich einfach mal mit uns in Verbindung setzen.

Agentur Strothmann GmbH
Am Stadion 18-24
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202 / 2807-0
PR@Agentur-Strothmann.de
www.Agentur-Strothmann.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Stadtteile

Homeoffice bei der Verwaltung

Die Stadt Bergisch Gladbach bietet ihrem Personal als neues Mitglied im Netzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ familienfreundliche Arbeitsbedingungen.mehr Informationen

Aktuell

Special 20 Jahre GL KOMPAKT

Ein Einblick in die Geschichte und Köpfe, die hinter den Kulissen unseres erfolgreichen Stadtmagazins stecken.mehr Informationen

Aktuell

Fast alle Schulen zu klein – In GL muss gebaut werden

STADTGESPRÄCH. Erstmals wurde in Bergisch Gladbach ein Integrierter Schulentwicklungs- und Jugendhilfeplan für den Primarbereich (die ersten vier Schuljahre in der Grundschule oder bereits in der Förderschule) aufgelegt. Er beinhaltet Bestand und Bedarf bis 2025. Er soll als Grundlage für die weiteren Beratungen zur Entwicklung der Offenen Ganztagsgrundschulen dienen. mehr Informationen

Aktuell

#Corona update 2

STEUERTIPP. Zum Konjunkturpaket und der Kfz-Steuer:mehr Informationen

Aktuell

Alle reden vom Urlaub …

RECHTSTIPP. Zur sogenannten Initiativlast des Arbeitgebers:mehr Informationen

Aktuell

Mit Elektrizität durch die Stadt

KOMMUNALPOLITIK. Die Stadt rüstet sich für die Zukunft. Teil dessen ist die Bereitstellung einer Elektroladeinfrastruktur. Bergisch Gladbach will mindestens 78 Ladepunkte anbieten.mehr Informationen