Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Rumms, Bumms, Burkhardt

IM PROFIL. Die Ungeduld treibt ihn an: Burkhardt Unrau ist als Vorsitzender des Schaustellervereins so etwas wie der Kirmesimpresario in Bergisch Gladbach. Der Verein ist jetzt 25 Jahre geworden.

VON KLAUS PEHLE

Ungeduld hat in Bergisch Gladbach einen Namen und der ist Burkhardt Unrau. „Das ist meine schwierigste Eigenschaft. Manchmal ist Ungeduld auch hilfreich, aber es ist so etwas wie meine Problemzone.“ Bei der Organisation und dem Aufbau der Gladbacher Kirmes ist die Ungeduld hilfreich. Wenn Unrau ein Problem sieht, löst er es. „Am besten sofort“, sagt er. Die Kirmes, die zwei Mal im Jahr in der Stadt ist, hält Unrau mehr oder weniger im Alleingang auf diesem hohen Niveau. Er wird von der Stadt dafür unterstützt, die Arbeit aber macht der 66-Jährige ehrenamtlich im Schaustellerverein als Vorsitzender selbst. Seit 25 Jahren gibt es den Schaustellerverein jetzt. Außer Unrau sind 25 Kirmesunternehmer als Mitglieder registriert, die regelmäßig zur Pfingst- oder Laurentiuskirmes in Gladbach anreisen.

Auf diplomatischem Parkett ist Unraus Ungeduld manchmal hinderlich. Wenn er etwas denkt, sagt er es auch. „Was mir fehlt, ist eine gewisse Struktur. Bei mir ist Herz, Verstand und das, was ich sage, eins.“ Drumherum reden ist nicht seine Art, Fremde kann das schon mal vor den Kopf stoßen. Aber bei den Leuten, die ihn kennen, hat das einen großen Vorteil. Man weiß, was er meint, denn er sagt es gerade heraus. Machen ist ihm aber noch lieber als reden. Das zeigen die Stationen seines bewegten Leben: Gelernter Industriekaufmann, Schlagzeuger in Rock and Roll-Bands, Anfang der 80er gemeinsam mit Heiner Lauterbach Film-Synchronisierer im Tonstudio, Unternehmer im Bereich Versicherungen, JUC-Gründer und halt Kirmesimpresario.

Unrau kennt unheimlich viele Menschen, ist gut vernetzt. Das gehört zu seinem Prinzip, das nicht nur in dieser Stadt funktioniert. „Da kommt der Bürgermeister von Cala d’or“ sagen die Einwohner der mallorquinischen Küstenstädtchens, in der Unrau die Herbst- und Wintermonate verbringt. Den Spruch kennt man in Gladbach auf, dabei ist Politik überhaupt nicht sein Ding: „Um Gottes Willen“, sagt er.

10 Fragen an Burkhardt Unrau

Der 66-Jährige ist verheiratet, hat keine Kinder und organisiert unter anderem zwei Mal im Jahr in Bergisch Gladbach die Kirmes. Hobbys hat er keine: „Das Leben ist mein Hobby“, sagt er.

Welche Eigenschaften sagt man Ihnen nach?
Ungeduldig, Freude am Leben.

Ihr bisher größter Erfolg im Leben?
Das bis heute umsetzen, was mir meine Eltern mit auf den Weg gegeben haben.

Welches natürliche Talent würden Sie gern besitzen?
Ich mache das, was ich liebe.

Können Sie uns eine bewährte Lebensweisheit empfehlen?
Tue recht und scheue niemanden.

Was können Sie so gar nicht leiden?
Wenn ich belogen und hintergangen werde.

Was bringt Sie zum Lachen?
Leuchtende Kinderaugen.

Was schätzen Sie an Kollegen?
Mit voller Kraft ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Mit wem würden Sie gerne tauschen?
Mit keinem.

Ein gutes Buch und ein guter Film?
Alle Bücher von Karl May.
„Easy Rider“ von Dennis Hopper.

Wann sind Sie offline?
Immer, wenn ich will.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

„Kinder haben Rechte“ – großes Fest zum Weltkindertag

GL informiert. Die UN Kinderrechtskonvention ist 30 Jahre alt geworden. So wird das diesjährige Fest zum Weltkindertag im Bensberger Wohnpark unter dem Motto „Kinder haben Rechte“ veranstaltet. mehr Informationen

Aktuell

40 Jahre ASB – und kein bisschen müde

IM PROFIL. Vor 40 Jahren begann die berufliche Karriere von Anne Paweldyk beim ASB in Bergisch Gladbach. Sie blieb bis heute und ist nunmehr Geschäftsführerin und Chefin von circa 350 Mitarbeitern.mehr Informationen

Aktuell

Arbeitgeber aufgepasst: Neues zur Elternteilzeit

RECHTSTIPP. Bei Ablehnungsschreiben für beantragte Teilzeit steckt der Teufel im Detail.mehr Informationen

Aktuell

Dat Wasser von Gläbbisch is joot

TRINKWASSER. Das verantwortliche Wasserwerk der Belkaw, des Trinkwasserlieferanten von Bergisch Gladbach, führt regelmäßige Wasseranalysen für Bergisch Gladbach durch.mehr Informationen

Aktuell

Eine Nacht für die kreative Jugend

Jung in GL. Nacht der Jugendkultur. Zum 10. Mal feiert ganz NRW die Nacht der Jugendkultur. 90 Städte und Gemeinden
nehmen an der „Nachtfrequenz 19“ teil. Auch in Bergisch Gladbach ist vom 28. auf den 29. September jede Menge los.mehr Informationen

Aktuell

Eine Stadt nimmt Abschied

Mit einer Trauerfeier in der Laurentiuskirche nahm Bergisch Gladbach Abschied von Willibert Krüger. 1940 in Bergisch Gladbach geboren, widmete er sich zeitlebens dem Aufbau seines Unternehmens. Sein weitblickender Unternehmergeist machte die Krüger Gruppe zu einem international agierenden Unternehmen.mehr Informationen