Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Schönheitschirurgie auf dem Schlossberg

KOMMUNALPOLITIK. In der Schlossstadt tut sich was. Die Bagger sind im Bensberger Zentrum angerückt – allen Unkenrufen
zum Trotz wird der ehemalige „Kaufring“ in Schutt und Asche gelegt. Der Rat flankiert die „Revolution“ mit seinem Integrierten Handlungskonzept.

Bensberg-Mitte bekommt ein neues Gesicht. Im Moment räumen die Bagger das alte Kaufhaus weg.

VON WALTER K. SCHULZ

Der Neubau der Marktgalerie läutet ein neues Kapitel der Bensberger Geschichte ein. Das Land NRW unterstützt unterdessen die Schönheitschirurgie auf dem Schlossberg mit hohen Beträgen: Der Grundförderbetrag wurde in einer Gesamthöhe von 15,8 Millionen Euro und der Programmjahrantrag für 2017 in einer Höhe von 1,02 Millionen Euro bewilligt. Aus zeitlichen Gründen musste die Umsetzung geändert werden und einzelne Maßnahmen „nachqualifiziert“ werden.

Das Wettbewerbsergebnis „Schloßstraße“ – Sieger war der club L94 aus Köln – soll noch in diesem Jahr mit dem ersten Preisträger vertraglich festgezurrt werden. Mit der Aufwertung der Treppenanlage (zum oberen Markt) geht es in den ersten Bauabschnitten um die Neugestaltung der Schloßstraße. Der Grunderwerb im Treppenbereich wurde Anfang 2018 schon beurkundet.

Zum Handlungskonzept gehört auch eine offensive und umfassende Beteiligung und Information der Öffentlichkeit. Die Stadt will der „hohen Erwartungshaltung der Öffentlichkeit“ gerecht werden. Städtebauliche Mängel und Missstände werden von der Stadt für die City längst eingeräumt. Sichtbar sind: Leerstände, Vernachlässigung des öffentlichen Raums und der privaten Bausubstanz. Alles Minuspunkte für Wohnumfeld und Aufenthaltsqualität.

Deswegen wird nun ein Sanierungsgebiet festgelegt. Ziel ist, die rechtlichen Grundlagen für eine Förderung privater Investitionen zu schaffen und Chancen auszuschöpfen.

Auch eine Aufwertung des Burggrabens steht bevor: mit einer altstadtgerechten Beleuchtung und der Herrichtung der historischen Burgmauer (in mehreren Bauabschnitten). In 2019 steht dann die Neugestaltung von Straßenraum, Freiflächen und Spielplatz an.

Auch am Stadtgarten wird Hand angelegt, abgestimmt mit Erzbistum und Pallottinerinnen. Das Wegenetz wird zu einem Rundweg ausgebaut, Spiel- und Bewegungsgeräte werden installiert, ökologisch wertvolle Pflanzen kommen, an der Vinzenz-Pallotti-Straße entsteht eine kleine Aufenthalts- und Aussichtsplattform. Von diesem „Balkon des Bergischen“ lässt sich ein Blick auf Bensberg-City und die Kölner Bucht „erhaschen“.

Kinder und Jugendliche wurden in die Planung eingebunden. Auch ein Hof- und Fassadenprogramm steht in der To-do-Liste. Grundlagenarbeit und Hilfestellungen für Maßnahmen im Privatbereich gehören dazu. Ein Budget zur Förderung privatwirtschaftlicher Projekte kann ebenfalls angezapft werden. Das Standortsmanagment soll in einem Standortbüro präsent sein.

News

Verzögerungen bei Lampenaktion
Seit dem Projektstart „Lampensanierung“ im September 2016 wurden unter dem Segel der Belkaw in GL 4.650 Leuchten erneuert, 1.500 mit neuem Tragwerk. Auf der Basis von rund 4.500 Brennstunden ergibt sich schon jetzt eine jährliche Energiekosteneinsparung von rund 220.000 Euro brutto. Probleme ergaben sich jedoch mit der Fertigstellung, weil teilweise fremde Firmen einbezogen worden waren. Die Belkaw musste Fehler einräumen und griff wieder auf die SAG GmbH zurück. Die Stadt forderte indes ein Konzept, „wie zum einen die weitere Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Zeitplan realisiert werden kann und wie sichergestellt ist, dass die vorliegenden Mängel abgearbeitet werden“.

Inklusionsbeirat ist aktiv
Der Inklusionsbeirat des Stadtrates nimmt in diesem Jahr an zahlreichen Veranstaltungen teil: am Kreis-Inklusionsfestival am 9. Juni, am Stadt- und Kulturfest vom 8. bis 9. September, an der Seniorenkulturwoche vom 8. bis 16. September, am Rollatortag NRW am 19. September und an den Bergischen Bautagen vom 6. bis 7. Oktober 2018.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Wohlige Wärme, die tief in den Körper eindringt

Die Park-Sauna im Freizeitbad CaLevornia bietet viele Gelegenheiten, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen.mehr Informationen

Aktuell

Steuerverbrauch: 0,30 Euro pro Kilometer

STEUERTIPP. So bekommen Sie Fahrtkosten über die Steuer zurück.mehr Informationen

Aktuell

Ist alles zwischen Arbeit und Zuhause ein Wegeunfall?

RECHTSTIPP. Der Wegeunfall – nicht alles zählt dazu. Die Feinheiten erklärt anhand zweier Beispiele.mehr Informationen

Aktuell

Wohnungsbau – GL stellt 35 Flächen aufs Reißbrett

STADTGESPRÄCH. Wohnungen und Gewerbe: Die Würfel sind gefallen. Der graue November bringt es schwarz auf weiß und in Color: Die GroKo im Rathaus hat einen Flächennutzungsplan (F-Plan) auf die Schiene gelegt, der Priorität für 35 Wohnbauflächen und neue Gewerbeflächen ermöglichen soll.mehr Informationen

Aktuell

Digitalisierung und Schüler im Netz

Das Zauberwort „Digitalisierung“ nimmt auch die Politik immer wieder in den Mund. Was passiert rund um Gladbach? Und wie sieht‘s in den Schulen aus? Ein Beispiel.mehr Informationen

Aktuell

Neues Spitzenpersonal und Geld für Kommunen

KOMMUNALPOLITIK. Neue Köpfe an der Spitze der Gladbacher Kreisverwaltung helfen beim Start ins neue Finanzjahr 2019: Neu-Landrat Stephan Santelmann begrüßte die neue Kreiskulturrefentin und die neue Gleichstellungsbeauftragte und brachte auch den Etatentwurf 2019 ein.mehr Informationen