Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell
OHG und GGS Bensberg
Der Schulhof der GGS Bensberg. Hier wird demnächst saniert.

Schulbau-GmbH – Ein notwendiges Konstrukt mit Zukunftsflair

AKTUELLES. In den finanzbelastenden Bereichen der Stadtverwaltung geht es zumeist um zukunftsrelevante Investitionen. So auch im Schulsektor, wo Schulbau und -sanierung auf der Prioritätenliste stehen. Beispielsweise die Generalsanierungen OHG und NCG oder der Neubau der GGS Bensberg. Nun soll eine Schulbau-GmbH gegründet werden.

VON HANS-WERNER KLINKHAMMELS

Viele weitere der insgesamt 34 Schulen in städtischer Trägerschaft oder Beteiligung stehen zur Sanierung an, und es muss schnell gehen. Die städtische Hochbauabteilung ist aber nicht in der Lage, den stetig höher werdenden Arbeitsanfall zu bewältigen. Neue Möglichkeiten müssen her, die anstehenden Aufgaben effizient zu bewältigen. Hier hat sich nach Sondierung verschiedener Modelle die stadteigene Schulbau-GmbH als bestmöglich herausgestellt. Warum das so ist, erklärt Thore Eggert, Kämmerer der Stadt Bergisch Gladbach: „Bessere Chancen bei der Gewinnung von Fachpersonal, schlanke Organisationsstruktur, Schnelligkeit in der Umsetzung anstehender Projekte und ein effizientes Kostencontrolling.“

„Bereits jetzt besteht für die Schulen in Bergisch Gladbach ein enormer Sanierungsstau von rund 100 Millionen Euro, der dringend abgearbeitet werden muss“, heißt es seitens der Stadt. Der Schulentwicklungsplan zeigt, dass sowohl in der Primar- als auch in der Sekundarstufe bei vielen Schulen massiver Erweiterungsbedarf herrscht – und das unter Zeitdruck. Die Ziele für eine Schulbau-GmbH heißen demnach:

  • Schneller Schulbau und schnelle Aufholung des Instandhaltungsstaus
  • Schlanke Struktur in der Organisation, insbesondere im Aufbau und den Prozessen
  • Guter, zeitgemäßer und möglichst standardisierter Schulbau
  • Kostentreue in Bezug auf die Einhaltung geschätzter Aufwände
  • Erfolgreiche Gewinnung von Fachpersonal trotz schwieriger Bewerberlage.


Das alles kann eine städtische Hochbauabteilung nicht leisten. 13 neue Stellen sind genehmigt worden, doch bereits heute ist klar, dass es zum einen sehr schwer sein wird, das notwendige Personal am Arbeitsmarkt überhaupt zu rekrutieren. Zum anderen weiß man, dass eine Kommune einerseits eine attraktive Arbeitgeberin ist, andererseits aber bei einem Kampf um Nachwuchs und „High Potentials“ mit den Angeboten der Privatwirtschaft konkurriert. „Eine GmbH als privatwirtschaftlich organisierte Rechtsform kann deshalb eine andere Zielgruppe an Bewerberinnen und Bewerbern ansprechen und für die Arbeit in Bergisch Gladbach gewinnen“, ergänzt der Kämmerer. Außerdem können Planungs- und Ausschreibungsprozesse abgekürzt werden, die für kommunale Auftraggeber bindend und verpflichtend sind. Und Eggert weiß um die Vorteile einer solchen GmbH: „Mit der Gründung einer Schulbau-GmbH können die bereits genannten zahlreichen Vorteile realisiert werden. Darüber hinaus können wir in Bergisch Gladbach auf Erfahrungen zahlreicher Kommunen zurückgreifen, in denen bereits gute Erfolge zur Beschleunigung des Schulbaus mithilfe einer stadteigenen GmbH erzielt wurden. Mit der Schulbau-GmbH wollen wir deshalb zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger sowie der Schülerinnen und Schüler zu einem schnellen und kostenangemessenen Bau und zu einer an modernen Bildungskonzepten orientierten Schulausstattung beitragen.“

OHG und GGS Bensberg
Generalsanierung an der OHG.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

Quartiersplatz soll schöner werden

STADTGESPRÄCH. Der ehemalige „Luftkurort Bockenberg“ zählt zu den herausragenden Lagen der Stadt. Heutzutage Thomas-Morus-Akademie und Grandhotel Schloss Bensberg, Emilienhöhe und Vinzenz-Pallotti-Hospital einerseits, Wohnpark Bensberg in der Giselbert- und Reginharstraße andererseits. Und genau hier liegt der Quartiersplatz. Viel Grün, Bäume, Bänke, Hügel, Wiese und Wald – das alles soll noch schöner werden.mehr Informationen

Aktuell

Werbungskosten Teil II

STEUERTIPP. Was können Arbeitnehmer von der Steuer absetzen.mehr Informationen

Aktuell

Bergisch Gladbach wird digital

Aktuelles. Die Pandemie wirkt als Hemmnis, als Bremse für die Gesellschaft. Aber sie bringt auch Dinge voran: zum Beispiel das Tempo, mit dem unsere Kommunikation digitaler wird. Hier sind einige Beispiele.mehr Informationen

Aktuell

Alter schützt nicht vor Kündigung

Rechtstipp. Eigenbedarfskündigungen an ältere Mieter werden im Einzelfall entschieden.mehr Informationen

Aktuell

Funktionieren Politik und Verwaltung noch?

KOMMUNALPOLITIK. Neue Schulen müssen gebaut werden und eine Bürgeranfrage bezüglich einer Ampelschaltung liegt auf dem Tisch. In „normalen“ Zeiten alles einfache Verfahren, in denen Politik und Verwaltung Hand in Hand arbeiten. Das scheint jedoch zurzeit nicht möglich.mehr Informationen

Aktuell

Bürgerbeteiligung zum Deutschen Platz

GL informiert. Klärende Gespräche und konstruktive Beteiligung: Bürgerbeteiligung zu Corona-Zeiten? Dass dies möglich ist, hat das Team rund um das Integrierte Handlungskonzept (InHK) Bensberg unter Beweis gestellt.mehr Informationen