Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Finanzen + Handwerk

WIRTSCHAFTSRÄUME IN GL – TEIL V: TECHNOLOGIEPARK BERGISCH GLADBACH – von Ulrich Kläsener

Von „New Economy“ bis Mittelstand

Hochtechnologie und Innovation haben am Moitzfelder Bockenberg Tradition. Bis 1994 tüftelten hier noch Deutschlands Top-Ingenieure bei Siemens Interatom am Schnellen Brüter, den ersten Solarzellen und Katalysatoren der Republik. Als Siemens Interatom den Standort dicht machte, schlugen zwei Einrichtungen 1995 ein neues Kapitel regionaler Wirtschaftsgeschichte auf: der TechnologiePark Bergisch Gladbach und das Rheinisch-Bergische TechnologieZentrum. Gemanagt wird der TechnologiePark Bergisch Gladbach seit Ende 2017 von der BEOS AG, die die Immobilie für den Fonds „Beos Value Investment Fund Germany I“ erwarb.

Der TechnologiePark Bergisch Gladbach präsentiert sich 2018 als verkehrsgünstig gelegener Gewerbepark an der A4 mit Flächen für Büro und Labor, Produktion, Einzelhandel und Lagerung. Angesiedelt sind 140 Unternehmen mit über 2.000 Mitarbeitern auf rund 75.000 m2 Fläche. Das Rheinisch-Bergische TechnologieZentrum sitzt im Herzen des TechnologieParks und berät seit Januar 1995 Existenzgründer, beurteilt ihre Geschäftsidee, coacht den Start, bietet günstige Mietflächen bzw. Services und begleitet die Start-up-Unternehmer auch nach der Firmengründung. Über 700 Gründungsvorhaben, aus denen über 1.000 Arbeitsplätze entstanden sind, nahmen die unabhängige Expertise vor Ort seit 1995 in Anspruch.

TechnologiePark und TechnologieZentrum verfahren seit 20 Jahren nach dem sogenannten „Dualen Konzept“: Erfolgreiche Existenzgründer können bei prosperierendem Geschäft ohne Weiteres aus den Räumlichkeiten des Rheinisch-Bergischen TechnologieZentrums in den TechnologiePark Bergisch Gladbach wechseln. Etliche Start-up-Unternehmen haben die Möglichkeit des fliegenden Wechsels bereits genutzt. Was Mitte der 90er noch unter New Economy firmierte und zarte Blüten teils im Park, teils als Start-up-Unternehmung im Gründer- und Technologiezentrum trieb, präsentiert sich heute im Gewand des etablierten Mittelstands. Beste Beispiele dafür sind Unternehmen vor Ort wie Miltenyi Biotec, RI Research Instruments, Oevermann Networks oder Fries Research & Technology.

Das Biotechnologieunternehmen Miltenyi Biotec ist führender Anbieter von Produkten zur magnetischen Zellsortierung und -analyse. RI Research Instruments stellt Komponenten für Teilchenbeschleuniger und Röntgenanlagen her. Oevermann Networks ist die vielleicht bekannteste Full Service Internetagentur der Region, und Fries Research & Technology bietet 3D-Oberflächenmesstechnik mit Mikro- und Nanometerauflösung für Forschung und Produktion. Zu den „Großen“ und „Bekannten“ im TechnologiePark zählen auch der Fachmarkt für Wohn- und Gartenbedarf Knauber sowie die Touristiker von der Naturarena Bergisches Land.


Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

„Die Kraft des Glaubens“

STADTGESPRÄCH. Pfingsten gilt als das Geburtsfest der Kirche. Doch es gibt Probleme bei den Kirchen: Eine aktuelle Studie der Uni Freiburg prognostiziert den beiden großen christlichen Kirchen bis 2060 ein Rückgang der Gläubigen um 50 Prozent. Ein Stadtgespräch mit Pfarrer Thomas Werner und Pastor Norbert Hörter:mehr Informationen

Aktuell

Das Kleefeld klingt und swingt

An der Realschule Kleefeld ist die musische Ausbildung fester Bestandteil des pädagogischen Konzepts. Am 28. und 29. Juni ist das bei den großen Schulkonzerten zu erleben. Der Eintritt ist frei. mehr Informationen

Aktuell

Durch Altersvorsorge schon in jungen Jahren sparen

STEUERTIPP. Die Kosten der Altersvorsorge können steuerlich geltend gemacht werden.mehr Informationen

Finanzen + Handwerk

Wenn Technik fasziniert

Technik sehen, verstehen und erleben. Spannend, interaktiv und überraschend. Mit dieser Formel geht die „Nacht der Technik“ in ihre siebte Auflage. 52 teilnehmende Unternehmen und Aussteller aus Bergisch Gladbach und Köln laden am 28. Juni 2019 zum Blick in ihre technischen Betriebe und Labore und hinter die Kulissen ihrer täglichen Anwendungen ein.mehr Informationen

Finanzen + Handwerk

Dieser Sommer ist nichts für Langweiler

NACHGEFRAGT. Freizeit ist mitunter kostbar und daher viel zu schade, um sie allein, am Smartphone oder vor dem Fernseher zu vergeuden. Wie Sie die Feiertage zu Fronleichnam und Pfingsten, lange Wochenenden sowie die anstehenden Sommerferien mit Kind und Kegel zu einem Erlebnis machen, verraten Ihnen unsere Experten aus der Region.mehr Informationen

Finanzen + Handwerk

Die Meister für Böden feiern Jubiläum

Das Familienunternehmen Schneppensiefen ist seit über 50 Jahren mit Bodenbelägen und Parkettböden erfolgreich. Nun feiert das Unternehmen einen runden Geburtstag und die Kunden gehen dabei nicht leer aus.mehr Informationen