Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Aktuell

Wenn das Finden vor dem Suchen steht

Eine spannende Doppelausstellung feiert am 1. Juli Eröffnung im Technologiepark. Manuele Klein (Bilder, Grafiken, Fotos) und Hannes Lorenz (Skulpturen) stellen gemeinsam unter dem Titel „Finden & Suchen“ aus.

Motive, Muster, Strukturen und Steine: Man kann vieles finden als Künstler, was einen bei der Arbeit weiterbringt. Man muss sich nur auf die Suche machen. Aber genau das steht bei der Ausstellung „Finden & Suchen“ ja schon im Titel hintenan. Hier wird erst gefunden, dann gesucht. Manuele Klein zeigt in dieser Ausstellung ihre Fotomalereien und gemalten Bilder, Hannes Lorenz seine aus Steinen zusammengesetzten Skulpturen. Kleins Werke sind collagenartig, zusammengefügt, in der Gesamtheit der Einzelteile enthalten ist aber immer eine das ganze Werk umfassende Atmosphäre. Bei Lorenz sind es Steine, jeder einzelne einzigartig und ein Fundstück, die er in einem langen Prozess zu aufragenden Skulpturen zusammensetzt.

Zur Eröffnung am 1. Juli um 19.30 Uhr im Foyer des Technologieparks kommen Bürgermeister Lutz Urbach, Nike Boch von der Beos AG (Technologiepark) und Karsten K. Panzer, der die Ausstellungen im Technologiepark kuratiert und organisiert. Im Katalog zur Ausstellung geht er auf den Titel ein: „Der Ausstellungstitel „Finden & Suchen“ plädiert für ein gänzlich gegensätzliches Vorgehen in Kunst, Wissenschaft und nicht zuletzt in der Technologie.

„Absichtsloses Finden“ ist eine herausragende Qualität, insbesondere der informellen Kunst, aber auch zahlreiche technologische Erfindungen sind dem „Zufall“, also nicht-kausalen Verfahren, zu verdanken.“

Ausstellung im Foyer des Technologieparks, bis 10. Oktober, werktags geöffnet von 9 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren:

Aktuell

„Kinder haben Rechte“ – großes Fest zum Weltkindertag

GL informiert. Die UN Kinderrechtskonvention ist 30 Jahre alt geworden. So wird das diesjährige Fest zum Weltkindertag im Bensberger Wohnpark unter dem Motto „Kinder haben Rechte“ veranstaltet. mehr Informationen

Aktuell

40 Jahre ASB – und kein bisschen müde

IM PROFIL. Vor 40 Jahren begann die berufliche Karriere von Anne Paweldyk beim ASB in Bergisch Gladbach. Sie blieb bis heute und ist nunmehr Geschäftsführerin und Chefin von circa 350 Mitarbeitern.mehr Informationen

Aktuell

Arbeitgeber aufgepasst: Neues zur Elternteilzeit

RECHTSTIPP. Bei Ablehnungsschreiben für beantragte Teilzeit steckt der Teufel im Detail.mehr Informationen

Aktuell

Dat Wasser von Gläbbisch is joot

TRINKWASSER. Das verantwortliche Wasserwerk der Belkaw, des Trinkwasserlieferanten von Bergisch Gladbach, führt regelmäßige Wasseranalysen für Bergisch Gladbach durch.mehr Informationen

Aktuell

Eine Nacht für die kreative Jugend

Jung in GL. Nacht der Jugendkultur. Zum 10. Mal feiert ganz NRW die Nacht der Jugendkultur. 90 Städte und Gemeinden
nehmen an der „Nachtfrequenz 19“ teil. Auch in Bergisch Gladbach ist vom 28. auf den 29. September jede Menge los.mehr Informationen

Aktuell

Eine Stadt nimmt Abschied

Mit einer Trauerfeier in der Laurentiuskirche nahm Bergisch Gladbach Abschied von Willibert Krüger. 1940 in Bergisch Gladbach geboren, widmete er sich zeitlebens dem Aufbau seines Unternehmens. Sein weitblickender Unternehmergeist machte die Krüger Gruppe zu einem international agierenden Unternehmen.mehr Informationen